Gefährliche Güter

Mitnahme von gefährlichen Gütern

Regeln für den Transport gefährlicher Güter

Verbotene Güter umfassen alle Waren und Stoffe, die ein Risiko für die Gesundheit und Sicherheit der Passagiere darstellen und das Flugzeug beschädigen könnten. Daher dürfen diese Gegenstände nicht an Bord mitgenommen werden.


Alle verbotenen Güter sind in  folgender Tabelle aufgeführt und erwähnt.


Wir bitten Sie höflichst, die von der UE Luftverkehrssicherheit verbotenen Güter abzurufen, vorbehaltlich weiterer Einschränkungen (wir bitten Sie um höchste Acht!) die von lokalen Vorschriften bestimmt sein könnten. Wenden Sie sich bitte den Behörden des Abflug - und oder Ziellandes an.

Merci pericolose

Waffen, Patronen und Sprengstoffe

Waffen, Patronen und Sprengstoffe

Elektroschockwaffen

Elektroschockwaffen (z. B. Teaser), die Sprengstoffe, Druckgase, Lithiumbatterien und andere gefährliche Stoffe enthalten, können weder im Handgepäck noch im Frachtraum oder am Körper  getragen werden.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Artikel mit Sprengstoffen

Feuerwerke und andersartige Gegenstände, die Sprengstoff enthalten (z. B. Weihnachtscracker / Weihnachts-Zündkerzen), Knaller, Raketen, Konfetti- und Luftschlangen-Kanonen, können weder im Frachtraum noch  als Handgepäck transportiert werden.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Persönliche Selbstverteidigungsgeräte

Persönliche Selbstverteidigungsgeräte (Tränengas, Pfefferspray) mit reizenden oder behindernden Stoffen, können weder im Handgepäck noch im Frachtraum oder am Körper getragen werden.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Patronen

Patronen (Patronen für Waffen, die ausschließlich der Klasse 1.4S, UN 0012 oder UN 0014  zugehören) unterstehen dem Vorbehalt einer Genehmigung, müssen sicher verpackt sein, nicht mehr als 5 kg (Bruttogewicht) pro Passagier betragen und nur für den persönlichen Gebrauch vorgesehen sein. Es ist streng verboten, die Freimenge mehrerer Passagiere in einem oder mehreren Paketen zu versammeln.

Als Handgepäck

Unsere Genehmigung anfordern

Im Frachtraum

Unsere Genehmigung anfordern

Arzenei Artikeln

Nicht infektiöse Musterproben

Sie können „nicht infektiöse Musterproben“, die mit kleinen Mengen entzündlicher Flüssigkeit aufbewahrt werden, in Ihrem Handgepäck tragen, wenn diese den Sonderbestimmungen A180 der IATA-Gefahrgutvorschriften unterliegen. Weitere Einzelheiten zur Verpackung solcher Musterproben finden Sie in den IATA-Gefahrgutvorschriften.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Isolierte Verpackungen, die gekühlten Stickstoff enthalten

Sie können isolierte Verpackungen ("dry Shipper") mit gekühltem Stickstoff in Ihrem Handgepäck mitführen, ausschließlich wenn der Flüssigstickstoff in einem porösen Material  vollständig absorbiert ist und die isolierte Verpackung keine gefährlichen Produkte enthält.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Sauerstoff-, Luft-, Gasflaschen

Mit einer vorab Genehmigung können Sie Sauerstoff- , Luft- und Gasflaschen für medizinische Zwecke mitführen, vorausgesetzt, dass die Flasche ein Bruttogewicht von 5 kg nicht überschreitet. Die Beförderung von Geräten mit flüssigem Sauerstoff ist ausgeschlossen.  

Als Handgepäck

Unsere Genehmigung anfordern

Im Frachtraum

Unsere Genehmigung anfordern

Radioisotope Herzschrittmacher

Sie können Radioisotope Herzschrittmacher , einschließlich implantierte  oder  außerhalb angelegter, auch Lithium-Batterie betriebener Geräte, als Handgepäck mitnehmen, sowie, aufgrund einer medizinischen Behandlung, radioaktive Arzneimittel im Körper haben.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Quecksilber-Thermometer oder Barometer

Nur  Vertreter des staatlichen Wetterdienstes oder ähnliche Behörden dürfen  ein Quecksilber-Thermometer oder -Barometer  tragen. Das Gerät muss in einem stabilen Außenbehälter mit versiegelter Innenauskleidung bzw. in einer Tasche aus stabilem, undurchlässigem und durchstichsicherem Material verpackt  sein, um das Austreten des Quecksilbers zu verhindern.     

Als Handgepäck

Unsere Genehmigung anfordern

Im Frachtraum

Unsere Genehmigung anfordern

Medizinische oder klinische Thermometer

Sie können maximal nur 1 medizinisches Quecksilber- oder klinisches Thermometer pro Fluggast, in einer Schutzhülle  und ausschließlich im aufgegebenen Gepäck, tragen.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Wissenschaftliche und fachliche Geräte

Geräte zur Überwachung chemischer Kampfstoffe

Geräte zur Überwachung chemischer Kampfstoffe bzw. Instrumente derer radioaktiven  enthaltenen Wirkstoffe die IATA-Gefahrgutvorschriften hinsichtlich der Aktivitätsgrenzen gefährlicher Stoffe, laut Tabelle 10.3.C, nicht überschreiten, dürfen nur von einem Mitarbeiter der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPAC/OPCW) auf Dienstreisen befördert werden, sicher verpackt und ohne Lithiumbatterien. Das betrifft Chemische Kampfstoffe Detektor (CAM) und oder Warn-, schnell Identifizierungs-Apparate (RAID-M9).

Als Handgepäck

Unsere Genehmigung anfordern

Im Frachtraum

Unsere Genehmigung anfordern

Hitzeerzeugende Artikel

Batteriebetriebene Geräte die extreme Hitze erzeugen, wie Tauchlampen und Schweißgeräte, können nur nach vorheriger Genehmigung transportiert werden und nur wenn die hitzeerzeugende Komponente gesichert, separat verpackt sind und die Batterie kurzschlussfest ist.

Als Handgepäck

Unsere Genehmigung anfordern

Im Frachtraum

Unsere Genehmigung anfordern

Medizinische Artikel oder persönliche Toilettenartikel (nicht radioaktive)

Sie dürfen keine  radioaktiven Arzneimittel oder persönlichen Toilettenartikel wie Haarspray, Parfum, Eau de Cologne und alkoholhaltigen Medikamente im Handgepäck tragen. Die Gesamtnettomenge aller solcher Artikel darf jeweils 2 kg oder 2 l nicht überschreiten, sowie  der Nettoinhalt der einzelnen Artikel darf jeweils nicht mehr als 0,5 kg oder 0,5 l betragen. Verschließen Sie die Aerosolventile mit einer dichten Kappe, um einen versehentlichen Auslass  zu vermeiden.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Permeationsgeräte

Permeationgeräte zur Kalibrierung von Systemen zur Überwachung der Luftqualität können im Frachtraum befördert werden und müssen  die Sonderbestimmungen A41 der IATA-Gefahrgutvorschriften sowie die erforderlichen Verpackungsanforderungen erfüllen.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Sicherheitsstreichhölzer (eine kleine Packung) oder ein kleines Feuerzeug

Für einen persönlichen Gebrauch können Sie nur eine kleine Packung Sicherheitsstreichhölzer oder ein kleines Feuerzeug mit Flüssiggas bei sich haben und in die Kabine tragen. Es ist strengstens verboten, Feuerzeugbrennstoffe oder Feuerzeugnachfüllungen weder am Körper, als Handgepäck oder als aufgegebenes Gepäck mitzuführen. Es ist außerdem verboten, andersartige nicht sichere Streichhölzer (Überall-Zündhölzer) und Blue Flame Feuerzeuge oder Zigarrenanzünder am Körper, als Handgepäck oder als aufgegebenes Gepäck mitzuführen.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Trockeneis (Kohlendioxid, fest)

Wenn es zur Verpackung verderblicher Waren eingesetzt wird, können Sie pro Passagier höchstens 2,5 kg  Trockeneis in fester Form (Kohlendioxid) verwenden, vorausgesetzt, dass die Verpackung die Freisetzung von Kohlendioxid zulässt. 
Aufgegebene Gepäckstücke, die Trockeneis enthalten, müssen jeweils mit dem Zusatz "Trockeneis" oder "festes Kohlendioxid" gekennzeichnet und das „Vorhandensein von höchstens 2,5 kg Trockeneis“ muss desgleichen angezeigt werden.

Als Handgepäck

Unsere Genehmigung anfordern

Im Frachtraum

Unsere Genehmigung anfordern

Energiesparlampen

Sie können Energiesparlampen für den persönlichen oder privaten Gebrauch in Ihrem Handgepäck mitnehmen, sofern sich diese in der originalen Einzelhandelsverpackung befinden.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Sicherheits-Aktentaschen

Es ist strengstens verboten, Sicherheits-Aktentaschen, Geldkassetten oder Geldbörsen u.  dergleichen, dessen Inhalt aus gefährlichen Gegenständen wie Lithiumbatterien und oder pyrotechnischem Material besteht, mitzuführen. Ausnahmen gelten nur in den von EGO Airways bestimmten genehmigten Fällen.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Batterien und Batterie betriebene Geräte

Smart-Gepäck mit entfernbaren Batterien

Sie können Ihre Smart-Apparate als Handgepäck an Bord mitnehmen, vorausgesetzt, dass Sie die Batterien herausnehmen  und  die angegebenen Gewichts- u. Größenbeschränkungen einbehalten. Lassen Sie den Akku im Fach, aber stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät ausgeschaltet ist. Sie können Ihr Smart-Gepäck auch im Frachtraum aufgeben, indem Sie den Akku herausnehmen und ihn in die Kabine tragen. Wenn Ihr Smart-Gepäck über einen nicht entfernbaren Akku verfügt oder die für die Reiseroute zugelassenen Gewichts- oder Größenbeschränkungen überschreitet, kann es nicht an Bord von EGO Airways-Flügen transportiert werden. 

 

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Batterien

Ersatz- und oder nicht eingebaute Batterien, einschließlich Lithium- , Lithium-Ionen-Zellen bzw. -Batterien, die für tragbare elektronische Geräte bestimmt sind, dürfen nur als Handgepäck mitgenommen werden. Auch Geräte die als Energiequelle benutzt werden, wie tragbare Batterieladegeräte (Power Banks), gelten als „Ersatzbatterien“.  Jeder Passagier kann bis zu 20 Ersatzbatterien, einzeln gegen Kurzschluss gesichert, mitnehmen.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Lithiumbatterien: tragbare elektronische Geräte

Tragbare elektronische Geräte, die Lithium- oder Lithium-Ionen-Batterien bzw. -Zellen enthalten, einschließlich medizinischer Geräte wie tragbare Sauerstoffkonzentratoren (POCs),  sowie persönliche elektronische Geräte wie Kameras, Mobiltelefone, Laptop-Computer und Tablets, können in Ihrem Handgepäck untergebracht werden.  Bei Lithiumbatterien darf ein Lithiumgehalt von 2 g nicht überschreitet werden; bei Lithium-Ionen-Batterien darf eine Energiedichte von bis zu 100 Wh nicht überschreitet werden. Jeder Passagier kann maximal 15 persönliche elektronische Geräte mitnehmen.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Lithiumbatterien: Sicherheitsgeräte

Sicherheitsgeräte mit Lithiumbatterien können nur nach Rücksprache mit dem Sicherheitsbüro der Fluggesellschaft akzeptiert werden.

Als Handgepäck

Unsere Genehmigung anfordern

Im Frachtraum

Unsere Genehmigung anfordern

Ersatzbatterien oder ausbaubare Batterien mit einer Energiedichte von mehr als 100 Wh oder einem Lithiumgehalt von mehr als 2 g

Darunter versteht man Ersatz- oder entfernbare Lithiumbatterien mit einer Energiedichte von mehr als 100 Wh (jedoch nicht mehr als 160 Wh),  die für persönliche elektronische Apparate sowie tragbare medizinische elektronische Geräte (PMEDs) bestimmt sind. Batterien mit einem Lithiumgehalt von mehr als 2 g (jedoch nicht mehr als 8 g) können nur für tragbare medizinische elektronische Geräte bewilligt werden. Sie können höchstens 2 einzeln geschützte Ersatzbatterien mitnehmen, und nur als Handgepäck. 

Als Handgepäck

Unsere Genehmigung anfordern

Im Frachtraum

Unsere Genehmigung anfordern

Elektronische Geräte mit Lithiumbatterien

Darunter versteht man tragbare elektronische Geräte (einschließlich medizinischer Geräte) die von Lithium-Ionen-Batterien mit einer Energiedichte von mehr als 100 Wh (jedoch nicht mehr als 160 Wh) angetrieben sind. Eine Batterie mit einem Lithiumgehalt von mehr als 2 g, jedoch nicht mehr als 8 g, kann nur für den Transport von tragbaren medizinischen elektronischen Geräten bewilligt werden.

Als Handgepäck

Unsere Genehmigung anfordern

Im Frachtraum

Unsere Genehmigung anfordern

Tragbare elektronische Geräte mit auslaufsicheren Batterien

Bei tragbaren elektronischen Geräten mit auslaufsicheren Batterien, müssen die Batterien die Transport Sonderbestimmungen A67 der IATA-Gefahrgutvorschriften erfüllen und eine Spannung von nicht mehr als 12 Volt und eine Energiedichte von nicht mehr als 100 Wh aufweisen. Sie können maximal 2 Ersatzbatterien mitnehmen.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

WICHTIGER HINWEIS ZU BATTERIEN IN EINIGEN MACBOOK PRO-SERIEN

Apple kündigte den freiwilligen Rückruf einer begrenzten Anzahl von 15-Zoll-MacBook Pro Laptops der vorherigen Generation an, deren enthaltenen Akku  überhitzen und ein Sicherheitsrisiko darstellen könnte. 
Diese Laptops wurden hauptsächlich zwischen September 2015 und Februar 2017 verkauft. Sie können sie über die Webseite des Herstellers durch die angegebene Seriennummer des Produkts identifizieren. 
Der Rückruf betrifft keine anderen  MacBook Pro 15-Zoll-Modelle weder anderen Mac-Notebooks. 
Wenn Sie ein zurückgerufenes Gerät haben, tragen Sie es nicht an Bord. 
Wenn Sie versehentlich eins dieser Geräte an Bord gebracht haben, beachten Sie Folgendes: 

  • Benachrichtigen Sie sofort das Personal von EGO Airways an Bord. 
  • Halten Sie das Gerät immer ausgeschaltet und laden Sie es während des gesamten Fluges nicht auf. 
  • Bei Überhitzung, Rauch oder Brand, sofort die Besatzung an Bord alarmieren.   

Als Handgepäck

Unsere Genehmigung anfordern

Im Frachtraum

Unsere Genehmigung anfordern

Drohnen

Aus Sicherheitsgründen können Sie Drohnen nur im Frachtraum befördern. Wenn Sie eine Drohne transportieren möchten, müssen Sie die darin enthaltenen Lithiumbatterien sichern oder entfernen und sie  in Ihr Handgepäck tragen. Diese Regel gilt immer: auch bei Transfer oder Transit zu unseren Flügen von einer anderen Fluggesellschaft, die  den Transport von Drohnen im Handgepäck nicht verbietet.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Elektronische Zigaretten

E-Zigaretten (einschließlich E-Zigarren, E-Pfeifen, Weihrauchbrenner, tragbare elektrische Parfumspender oder andere persönliche Verdampfer) die eine Batterie enthalten, können im Handgepäck getragen werden.  Denken Sie daran, sie einzeln zu sichern, um eine versehentliche Inbetriebnahme zu vermeiden.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Alkoholische Getränke

Alkoholische Getränke

Sie können alkoholische Getränke in der Kabine mit einem Alkoholgehalt zwischen 24 Vol.-% und 70  Vol.-% befördern, sofern diese in den originalen Einzelhandelsbehältern verpackt sind und insgesamt nicht mehr als 5 l betragen. Das entsprich das maximale zugestimmte 5 Liter Nettogesamtvolumen  pro Fluggast.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Gaspatronen und Spraydosen

Nicht entflammbare, ungiftige Spraydosen der Klasse 2. 2

Sie können nichtentflammbare, ungiftige Spraydosen der Klasse 2.2 für Sportzwecke oder den persönlichen Gebrauch mitführen. Die Gesamtnettomenge an nicht radioaktiven Arzneimitteln oder Körperpflegemitteln sowie ungiftigen, nichtentflammbaren Spraydosen der Klasse 2 .2, darf jeweils 2 kg oder 2 l nicht überschreiten. Der Nettoinhalt jedes Behälters darf jeweils 0,5 kg oder 0,5 l nicht überschreiten. Schützen Sie die Sprühventile der Spraydosen immer mit einer Kappe, um eine versehentliche Freisetzung des Inhalts zu verhindern.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Lockenstäbe mit Kohlenwasserstoffen

Sie können einen Lockenstab mit Kohlenwasserstoffen tragen, dessen Sicherheitskappe fest am Heizelement angebracht ist. Pro Fluggast oder Besatzungsmitglied nur 1 Lockenstab genehmigt. 
Der Gebrauch  von Lockenstäben an Bord ist strengstens untersagt. Gasnachfüllungen für solche Lockenstäbe sind weder im aufgegebenen Gepäck noch im Handgepäck erlaubt.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Kleine und nicht entflammbare Gaspatronen

Sie können kleine, nicht entflammbare Gaspatronen, die Kohlendioxid oder ein anderes geeignetes Gas der Klasse 2.2 enthalten, mitführen. Die zulässige Menge beträgt bis zu 2 kleine Patronen, die in einer selbstaufblasenden Sicherheitsausstattung,  wie z.B.  in einer Rettungsweste, zu befestigen sind.  Pro Fluggast sind nicht mehr als 1 Sicherheitsausstattung, nicht mehr als 2 kleine Ersatzpatronen und nicht  mehr als 4 Patronen (max. 50ml pro Patrone) als Ausstattung anderer Geräte erlaubt.

Als Handgepäck

Unsere Genehmigung anfordern

Im Frachtraum

Unsere Genehmigung anfordern

Lawinenrucksack

Sie können 1 Lawinenrucksack mit einer Druckgaspatrone  der Klasse 2.2  tragen, auch wenn er mit einem pyrotechnischen Auslösemechanismus (nicht mehr als 200 mg netto,  Klasse 1.4S) ausgestattet ist.  Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Rucksack sorgfältig verpacken, um eine versehentliche Auslösung zu vermeiden. Die Airbags in den Rucksäcken müssen mit Überdruckventilen ausgestattet sein.

Als Handgepäck

Unsere Genehmigung anfordern

Im Frachtraum

Unsere Genehmigung anfordern

Brennstoffe und Brennstoffzellensysteme

Brennstoffzellen

Sie können Brennstoffzellensysteme für die Stromversorgung ihrer tragbaren elektronischen Geräte (z. B. Kameras, Mobiltelefone, Laptop-Computer und Videokameras) in Ihrem Handgepäck tragen.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Ersatzbrennstoffpatronen

Sie können Ersatzbrennstoffpatronen für tragbare elektronische Geräte im Handgepäck mitführen.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Campingkocher und Gasbehälter

Sie können Campingkocher und leere Gasbehälter tragen, wobei Sie die darin enthaltene Flüssigkeit entfernt und die Geräte abgesichert haben. 

Als Handgepäck

Unsere Genehmigung anfordern

Im Frachtraum

Unsere Genehmigung anfordern

Motoren mit Verbrennungs- oder Brennstoffzellenantrieb

Für den Transport von Verbrennungs- oder Brennstoffzellmotoren müssen diese die Anforderungen der Sonderbestimmung A70 der IATA-Gefahrgutvorschriften erfüllen. Es ist hochwichtig, dass der Motor unbedingt ohne Brennstoff  ist.

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Rollstühle und Mobilitätshilfen

Mobilitätshilfen mit auslaufsicheren Batterien

Sie können Rollstühle oder andere batteriebetriebene Mobilitätshilfen mit auslaufsicheren  Nassbatterien tragen, die den Sondervorschriften A123 oder A199 der IATA-Gefahrgutvorschriften entsprechen. Schützen Sie die Batterien immer vor Kurzschlüssen und stellen Sie sicher, dass sie fest an der Mobilitätshilfe angebracht sind.

Als Handgepäck

Unsere Genehmigung anfordern

Im Frachtraum

Unsere Genehmigung anfordern

Mobilitätshilfen mit nicht auslaufsicheren Batterien

Sie können batteriebetriebene Rollstühle oder andere Mobilitätshilfen mit  nicht auslaufsicheren Batterien oder Lithium-Batterien tragen.  Lassen Sie die Batterie im Rollstuhl, solange der Rollstuhl oder die Mobilitätshilfe immer aufrecht geladen, gelagert, gesichert und entladen werden kann. Schützen Sie die Batterieklemmen vor Kurzschlüssen und versichern  Sie sich, dass die Batterie fest an der Mobilitätshilfe angebracht ist.

Als Handgepäck

Unsere Genehmigung anfordern

Im Frachtraum

Unsere Genehmigung anfordern

Pulverförmige Waren

Pulverförmige Waren

Pulverförmige Waren über 340 g / 350 ml könnten im Handgepäck verboten sein. Babynahrung, verschreibungspflichtige Medikamente und menschliche Überreste fallen nicht unter dieser Einschränkung. Wenn Sie im Duty-Free am Flughafen pulverförmige Waren gekauft haben, können Sie diese in wiederverschließbaren durchsichtigen Beuteln befördern; die Quittung muss als Nachweis aufbewahrt werden.   
 
Wichtiger Hinweis für Passagiere mit Weiterflügen in die USA: Ab dem 30. Juni 2018 , müssen pulverförmige Waren über 340 g / 350 ml im aufgegebenen Gepäck verpackt werden.  

Als Handgepäck

Im Frachtraum

Benötigen Sie weitere Unterstützung?

Wenn Sie das gewünschte Thema nicht finden konnten oder weitere Fragen zu gefährlichen Güter haben, können Sie sich mit uns telefonisch oder über das Feedback-Form in Verbindung stellen.